Spielberichte 2019

Runde 9.

 

Am letzten Spieltag traf unsere 1-er Mannschaft auf Taufkirchen 1 zuhause. Die, durch die langjährige Freundschaft zwischen den beiden Mannschaften auch eine besondere Partie war. Litzi und Sollfrank Michi befanden sich in Topform an diesen Tag und konnten Ihre Matches gegen Kaufmann und Gruber für sich entscheiden. Torstens Gegner Leithner P. musste leider am Beginn der Partie aufgrund einer Verletzung w.o. geben. Eine abermalige Talentprobe lieferte Wallner Michael ab, der in 2 Sätzen gegen Engertsberger Felix gewinnen konnte.

Stefan und Chri mussten Ihre Matches leider abgeben, dafür konnten Sie beide Doppel gewinnen und die Partie mit 7:2 für sich entscheiden.

 

Unsere 2-er war zum letzten Saisonspiel in Kopfing zu Gast. Man konnte nicht mit der besten Mannschaft in Kopfing antreten, weil man einige Spieler an diesem Spieltag in die anderen Mannschaften verschieben musste. Jürgen, Jacky, Nicer, Franz, Elias und Ali standen für Esternberg am Start.Ali, Elias und Franz mussten Ihre Einzel abgeben, Jacky gewann in 2, Jürgen und Nicer in 3 Sätzen. Da man das 2-er und das 3-er Doppel abgeben musste verlor man knapp mit 5:4 in Kopfing.

 

Bei unserer 3-er ging es noch um den Meistertitel in Antiesenhofen-Reichersberg. Dazu musste man aber einen 3-er einfahren. Mit der Unterstützung von Gassi konnten alle 6 Einzel gewonnen werden. Roli, Berni, Reini, Gerard, Wuz und Brunnbau konnten die Siege einfahren. Nachdem das 1-er Doppel in Reichersberg gewonnen werden konnte, war der gewünschte 3-er schon fix. Das 2-er und 3-er Doppel wurde in Antiesenhofen gespielt und konnte auch noch für Esternberg entschieden werden. Nachdem Brunnenthal gegen Eggerding gewonnen hatte, war auch der Meistertitel in der 3.Klasse West fixiert und man trat die Heimfahrt nach Esternberg an, wo bei der Meisterschaftsabschlussfeier mit allen Mannschaften die erfolgreiche Saison aller 3. Mannschaften noch gefeiert wurde.

Ein herzliches Dankeschön bis jetzt an alle helfenden Hände und Mitglieder des UTC, die den Meisterschaftsablauf aller Mannschaften immer unterstützen und die Plätze und das Clubheim immer in Schuss halten.

    

Runde 8.

 

Am Freitag spielten unsere Hobby-Cup Mädels gegen St.Marienkirchen Ihre 3. Begegnung zuhause. Es spielten Breit S, Litzlbauer T, Holzapfel L und Hölzl H. Gegen die spielstarken Frauen aus St. Marienkirchen konnte man einen Sieg durch Breit Sabrina einfahren. Die beiden Doppel gingen leider verloren und man bilanzierte mit 1:5 an diesem heißen Freitag.

 

Zeitgleich spielten unsere Hobby-Cup Herren in St. Marienkirchen. Mit Huber S, Brunnbauer M, Breit J und Lautner H. ging man in die Einzel. Pezzey und Hermann konnten ihre Einzel relativ klar gewinnen, bei Lundi und Brumfred musste man in den Champion Tie-Break gehen, den beide 10/6 gewannen.

In den Doppeln ersetzte dann Schreiner Karl-Heinz, Breit Josef und man musste in den beiden Doppeln wieder ins Match-Tiebreak. Brumfred und Lundi gewannen 10/7, Karl Heinz und der “Herminator” konnten sich im Flutlichtschein mit 11/9 durchsetzen. Somit stand es 6/0 für unsere Mannschaft und man feierte diesen Sieg noch gebührend in den nächsten Tag hinein.

 

Am Samstag kam die vorläufig 8. platzierte Mannschaft aus Altschwendt zu unserer 2-er nach Esternberg. Man wollte unbedingt den 3-er an diesem Tag und so ging auch jeder topmotiviert in seine Begegnung.

Litzi, Jacky, Chri, Tobias und Elias konnten Ihre Einzel souverän gewinnen, nur der Nicer verslicte sich im 2-ten Satz und setzte diesen mit 2/6 in den Sand. Im 3-ten Satz konnte er wieder mehr Spin einbringen in seine Schläge und souverän gewinnen. Der Schlag des Tages gelang Jacky, der zu seinem 100-Einzelspiel  Jubiläum einen gewollt gefinkelten Aufschlag, den er jahrelang trainierte, rausholte. Dabei verpasst er den Ball mit der Rahmenoberkante soviel Drall dass dieser im Aufschlagfeld des Gegners sich nur eine Sekunde aufhält und dann zum Aufschläger zurückspringt.

Da die Doppel auch nach Esternberg gingen, konnte man ein 9/0 in den Spielbericht eingeben und den Abend bei ausgelesenen Weinen und den Spin Doctors ausklingen lassen.

 

Am Sonntag ging es für unsere 3-er zuhause gegen die Aufstiegsaspiranten von Brunnenthal 2.

Roli, Berni, Gassi, Breit S, Wuz und Wallner M. konnten nach den Einzeln auf 3:3 stellen, wobei sich Gassi verletzte und seine Partie im 3-Satz w.o. gab. Damit brauchte man Doppel-Ersatz für Gassi. Schriefl Reini sprang ein und spielte das 1-er Doppel mit Berni und zeigte Gassi mit dem Sieg dass er doch noch nicht der Großvater ist. Im 2-er konnte Roli und Michi Ihre Klasse beweisen und den Sieg fixieren. Stefan und Wuz setzten sich nach harten Kampf bei gefühlten 40 Grad noch im Champ-Tie mit 10/6 durch und es stand 6/3 für uns an diesen Tag. Die Aufstiegschance wurde somit gewahrt und man spielt sich nächstes Wochenende den Meister aus zwischen Eggerding 1, Brunnenthal 2 und unserer 3-er Mannschaft. Bei Bier vom Fass und Pizzabrötchen (von Stefan und Torsten) ließ man den erfolgreichen Tennistag am Clubheim ausklingen.

 

Runde 6.

Am Freitag ging bereits das Hobbycupduell zwischen den beiden Meisterschaftsfavoriten Esternberg 1 und Vichtenstein 1 in Esternberg über die Bühne. Nach den Einzeln lag man durch Siege von Gerard, Kuffi und Hermann 3:1 in Führung. Da diese Begegnung eine besondere Brisanz wegen der Sauwaldvergangenheit beider Teams in sich hatte musste man noch ein Doppel gewinnen. Kuffi und Gerard holten sich dieses gegen Haidinger und Gradinger souverän ab und konnten den Spieltag mit 4:2 bilanzieren. Anschließend ließ man den Abend bei einer gemütlichen Grillerei und hervorragenden Kletztenbirnenschnäpsen ausklingen.

 

Zeitgleich spielte unsere Damen-Hobbycupmannschaft Ihre 2-te Runde gegen die Damen vom UTC ST. Florian. Susi konnte Ihr Einzel 6/2 6/2 gewinnen, bei Sabrina ging der 3-te Satz im Matchtiebreak mit 10/5 verloren, Tanja und Maria mussten beim Einzel auch ihren Gegnerinnen den Vortritt lassen. Beim anschließenden Doppel konnten Sabrina und Tanja das 2-er Doppel mit 6/4 6/3 für sich entscheiden und so noch einen Punkt aus St.Florian mitnehmen.

 

Am Samstag gastierte der WTV 1862 3 aus Wels bei unserer 1-er daheim. Michi, Timi, Litzi, Jürgen und MF Stefan konnten Ihre Einzel relativ klar durchziehen, nur Torsten musste sich geschlagen geben. Nach 5/1 in den Einzeln konnte man nach den Doppeln mit 8:1 aus der Partie gehen. Besonders Timi konnte an diesen Tag seine Klasse zeigen und sorgte für einige Wow-effekte an diesen Tag.

 

Unsere 2-er war beim Tabellenführer in Schärding beim ATSV zu Gast. Man wusste es wird brutal schwierig sich aus Schärding was mitzunehmen. Oliver, Franz, Chri und Elias hatten wenig Chancen gegen die Schärdinger Jungs. Michi verlor knapp gegen Mayer Philipp mit 4/6 4/6.Für einen Höhepunkt sorgte dennoch ein Esternberger an diesen Tag. Pankratz Tobias (Toni genannt) spielte Friedl Andi an die Wand und siegte mit 6/2 6/0 gegen den um fast einen ITN punkt besseren Gegner. Im Doppel war leider auch nichts mehr zu holen und man verließ Schärding, um mit der 1-er Mannschaft noch den Sieg zu feiern am Clubheim, mit dem granatroten Qualitätswein Gallo-Zinfandel/California (14%) aus dem Hause Neiss.

 

Die letzte Begegnung an diesem tennisreichen Wochenende fand am Sonntag gegen Suben 2 statt. Unsere 3-er konnte mit den erfahrenen Berni, Gassi, Schriefl und Brunnbauer an diesen Spieltag aufwarten. Gassi, Berni und Brumfred konnten Ihre Partien relativ klar entscheiden. Am 2-er Platz wollte aber an diesen Tag jeder sein 3-Satz Match durchziehen. Zuerst Lenzi in 3 Sätzen, dann spielte Reini gegen Hörmanndinger Stefan einen wahren Krimi der nach 3 abgewehrten Matchbällen mit 5/7 7/5 7/5 für uns entschieden wurde. Besonderen Dank gilt dabei auch Gassi der zur mentalen Unterstützung zu Reini auf den Platz kam und Ihm so die 3 Matchbälle erst bescherte, leider nur gegen Reini. Nach 5:1 in Einzeln wollte man natürlich den 3-er haben nach den Doppeln. Nachdem das 2-er Doppel verlor und das 3-er gewann lag alles an unserem 1-er Doppel mit Gassi und Berni. Nachdem der erste Satz im Tie-Break für uns entschieden wurde ging der zweite mit 5/7 nach Suben. Im Champions Tie-Break konnten sich aber die beiden mit 10/5 durchsetzen, auch weil Gassi durch seine lautstarken „Berni“ Rufe seinen Partner zu läuferischen Höchstleistungen trieb.

Runde 5:

An diesem sonnigen Wochenende war unsere 1-er Mannschaft in St.Marienkirchen zu Gast und konnte in den Einzeln nach vier 3-Satz Matches auf 3:3 bilanzieren. Hannes, Michi und Michi konnten Ihre Einzel für sich entscheiden.
In den Doppeln konnte Michael und Stefan sowie Hannes und Jürgen die 2 Punkte für Esternberg fixieren.

Unsere 2-er Mannschaft trat zuhause gegen Taufkirchen an, Torsten, der Nicer, Reini und Michi gewannen Ihre Einzel, somit stand es 4:2.
Bei den Doppel konnte sich unser 1-er Doppel mit Neiss/Dullinger durchsetzen, 2-er und 3-er gingen leider verloren und somit ging man
mit einem 5:4 in den Abend. Man of the Day für den UTC an diesen Tag mit 2 Siegen war Neiss Oliver.
Somit geht man als Tabellen 2-ter in die Pfingstfeiertage.

Beim Auswärtsspiel in Schärding beim ATSV feierten Reischl Markus und Wirth Hannes Ihrer Meisterschaftsprämiere, beide kämpften in 3 Sätzen, wobei Hannes gewann
und Markus knapp verlor. Elias gewann sein Einzel auch umkämpft in 3 Sätzen. Bei den Doppel konnte man leider keinen Punkt mehr ergattern und man musste Schärding mit einer Niederlage verlassen.

Nachtragspiele:

An Christi Himmelfahrt kam es auch noch zum Nachtragsspiel aus Runde 2 gegen Grieskirchen 1 dass unsere 1-er mit Willi, Hannes, Michi, Torsten, Jürgen und Franz mit 6:3 für sich entscheiden konnte
und mit den 4. Tabellenrang in das Pfingstwochenende geht.

Am Montag konnten die Doppel aus Runde 2 gegen Eggerding nach x-facher Verschiebung wegen schlechter Wetterverhältnisse nachgetragen werden. Nach den Einzeln war Eggerding 4:2 vorne.
Roli/Berni, Reini/Brunnbau und Stefan/Ali konnten die Überaschung schaffen und alle 3 Doppel gewinnen. In der 3-er ghet man somit als Tabellen 5-ter in das Pfingstwochenende.

Runde 4:

Am 4. Spieltag traf unsere 1-er Mannschaft auf die Aufstiegsaspiranten der 1-er Mannschaft aus Bad Schallerbach. Im Einzel wurden schon 3 Siege eingefahren durch Torsten in 3 Sätzen, Stefan in 2 und Hannes in 3 Sätzen. Die Gegner von David, Willi und Jürgen erwiesen sich an diesem Tag als zu stark für uns.
Da man somit den erhofften Punkt schon hatte, war der Doppelsieg für David und Jürgen noch eine schöne Draufgabe und somit konnte man mit dem 4:5 an dem heutigen Tag zufrieden sein und den Abend bei der Stadl-Disco in Pyrawang abschließen.

Unsere 2-er Mannschaft holte in Suben bereits Ihren dritten 3-er ab, mit souveränen Siegen von Jacky und Chri im Einzel, heißen Matches von Thomas und Nicer und einer denkbar knappen Niederlage von Tobias. Zum Man of the Day in Suben avancierte sich aber Breit Franz der gegen den jungen Jacob Gottwald seine 40-jährige Tenniserfahrung auspacken musste um gegen den jungen Deutschen mit der Mesnertaktik und seiner Raffinesse den Sieg zu holen. Bei den Doppeln konnte man 1-er und 3-er Doppel relativ klar entscheiden, Jacky und Franz holten sich durch das Champ Tie-Break das 3-er Doppel und somit konnte man diesen sonnigen Tag mit einem gepflegten St. Michael ausklingen lassen.

Am Sonntag gastierten Münzkirchen 3 bei unserer Anlage in Esternberg zu Runde 4. Da Michi sein Match gleich mal verlor, konnte man nicht von einem guten Start sprechen. Elias, Stefan, Wuz und Jockey konnten Ihrer Einzel aber erfolgreich durchziehen. Jetzt ging es um das letzte Einzel zwischen Gassi und Lautner Gerald. Da der erste Satz gleich mal mit 1/6 verloren ging musste Gassi sein Spiel umstellen gegen die Gummiwand Lautner. Und je schöner das Wetter wurde umso besser ging es auch Gassi von der Hand, er liebt es ja bei brütender Hitze sein bestes Tennis abzurufen.

Die Doppel waren dann an Spannung nicht zu überbieten und wir konnten uns alle 3 Doppel im Champ Tie-Break nach Hause holen.

Am Donnerstag geht es bereits weiter mit dem Nachtragsspiel zwischen unserer 1-er und Grieskirchen 1, das wegen Regens Anfang Mai verschoben werden musste. Am Wochenende spielt unsere 2-er daheim gegen Taufkirchen 2 um 13:00.

Der UTC Esternberg würde sich über zahlreiche Unterstützung bei den Heimspielen am Donnerstag und am Samstag freuen.

 

Runde 3:

Erfolgreiches Tennis Wochenende für den UTC Esternberg.
4 Mannschaften siegten.
Die Hobby-Cup Damen feierten in ihrem ersten Spiel daheim gegen Raab einen 5:1 Erfolg. Die Hobby Cup Herren gewannen bereits am Freitag mit 0:6 gegen den ATSV Schärding, am Samstag ging es dann weiter daheim mit dem Sieg der 2-er Mannschaft mit 8:1 gegen UTC Raab 2 und den Auswärtssieg der 3-er Mannschaft mit 1:8 gegen den UTC Wernstein 2. Nur unsere 1-er Herren mussten sich leider an diesem erfolgreichen Wochenende gegen eine extrem starke Mannschaft aus Mattighofen in super spannenden Kämpfen mit 8:1 geschlagen geben.

Die nächsten Spiele des UTC Esternberg an Spieltag 4: Am Samstag kämpft unsere 1-er Mannschaft daheim um 13:00 gegen Bad Schallerbach 1, unsere 2-er spielt auswärts am Etzelhofer Bach gegen Suben 1 und hofft sich im vorderen Tabellendrittel zu etablieren. Unsere 3-er Mannschaft spielt am Sonntag um ca. 10:00 gegen die Jungs aus Münzkirchen 3 um die letzten Punkte an diesem Wochenende.

Wenn der UTC am Sonntag gegen Münzkirchen spielt, wird es ein besonderes Spiel. Für Stockinger Harald ist die Rückkehr nach Esternberg auch die Rückkehr in die eigene Vergangenheit. Drei Jahre lang spielte der Publikumsliebling nicht mehr beim UTC. Umso so erfreulicher, dass Gassi heuer wieder bei uns auf die Filzkugel draufhaut.

Schreibe einen Kommentar