Spielberichte 2021

Runde 3

 

 

Runde 2 

 

Herren 35

In der 2.Runde der Senioren 35 kam es auf der heimischen Tennisanlage zum Duell mit UTC Wels 1.
Nachdem die Gäste aufgrund fehlender Ortskenntnisse die Einfahrt zum Tennisplatz beinahe verpasst hätten und nur noch dank einer Vollbremsung abbiegen konnten, wurde pünktlich mit den Einzeln begonnen.
Für den UTC Esternberg traten Thomas Litzlbauer und Christian Sandrieser an.
In der 1er Partie erwies sich der Gegner als ziemlich zäh und es entwickelte sich ein enges Spiel im 1.Satz, den Thomas dann schlussendlich doch mit 7:5 für sich entscheiden konnte. Der 2.Satz war dann eine klarere Angelegenheit, so dass man mit 7:5, 6:1 gewann.
In der 2er Partie startete “Chri” furios und fügte seinem Gegner ein glattes 6:0 im 1.Satz zu. Im 2.Satz kam sein Gegner besser ins Spiel, so dass die Entscheidung im Tie-Break fallen musste. Chri startete dabei unermüdlich seine berüchtigten Netzattacken, die nicht immer von Erfolg gekrönt waren. So musste er 2 Satzbälle des Gegners abwehren, gewann das Match mit 6:0, 7:6 und zog den Kopf noch knapp aus der Schlinge.
Das anschließende Doppel gewannen die beiden Esternberger mit 6:4, 6:3. Ein großes Dankeschön dabei an Martin Schild, der einen Esternberger mit Toast u. Cola während des Spiels versorgte und somit vor einem Schwächeanfall bewahrte.
Somit steht die 35er Mannschaft nach 2 Spieltagen mit der vollen Punktanzahl da.

 

 

Hobby Cup Herren 1 (6.5)

Am Freitag stand die erste Runde für unsere Hobby Herren 1 Mannschaft gegen St. Florian in Esternberg an.
Im Einzel verloren Schild und Lundi ihre Matches, Brumfred und Herminator konnte ihre Partien klar für sich entscheiden. Mit dem 2:2 Zwischenstand war somit noch Alles möglich. Mit Brumfred/Schreiner K.H im 2-er und Kuffi/Hubinger R. im 1-er ging man in die Doppel, um den Sieg zu holen. Das 1-er Doppel konnten Kuffi/Rudi mit 6/4 6/1 gewinnen, leider verloren wir das 2-er Doppel mit 4/6 2/6. Herzlichen Dank nochmal an Huber Stefan, der die Clubheimbewirtung an diesem Tag übernahm und uns nach dem Spiel verköstigte.

Nächstes Spiel für unsere Hobby Cup Herren 1 Mannschaft ist am Fr, 18.Juni um 15:00 in Andorf.

 

1-er Mannschaft

Vergangenen Samstag startete unsere 1er Mannschaft gegen Brunnenthal in die Saison.
Obwohl man auf den Aufsteiger traf, war von Anfang an klar, dass 1 Punkt sehr zufriedenstellend wäre.
Für unseren UTC liefen David, Tim, Tom und Stefan sowie unsere beiden Comebackler Torsten und Roli auf.
Neben den Spielen von David (souveräner Sieg) und Stefan (haushohe Niederlage) entwickelten sich sehr spannende und höchst niveauvolle Partien, bei denen wir leider keines gewinnen konnten, trotz starker Leistungen unserer Jungs.
Nachdem man also 1 zu 5 nach den Einzeln hinten lag, mussten 2 Doppel her.
Im 1er Doppel versuchten David und Timmy ihr Glück, und das sehr erfolgreich mit einem Sieg.
Da Stefan und Torsten im 2er Doppel kein Land sahen ruhten alle Hoffnungen auf Thomas und Roland.
Diese beiden lieferten eine sehr gute Leistung, aber es reichte leider nicht für einen Sieg und so stand man am Ende des Tages mit 0 Punkten da.
Gratulation an die Mannschaft des UTC Brunnenthal zum verdienten 3er.

Einen Dank auch an Pankratz Sepp, der Verköstigung für unsere 1-er und die Platzpflege innehatte.
Kommenden Samstag geht’s nach Aspach gegen Aspach 2.

 

2-er Mannschaft

Unsere 2-er Mannschaft fuhr am Samstag über den Feichtberg zu Kopfing 1, wo man eine schwere Begegnung erwartete.

Mit Chri, Tobi, Franz, Michi, Joki und Breit Stefan startete man in die Einzel. Chri konnte sich durch sein konsequentes Angriffsspiel gegen Schmalhofer Florian, der schwer zu kämpfen hatte mit seinem Aufschlag 6/1 6/2 durchsetzen. Parzer Markus musste gegen Tobi leider w.o geben. Franz spielte ein sehr gutes Spiel gegen Plöckinger Thomas, nach 4/6 im ersten zog er den zweiten Satz im Tie-Break nach Hause, im dritten musste er sich jedoch 1/6 geschlagen geben. Wallner Mike der gegen MF Haderer Dominik spielte gewann seine Partie mit seinen knallharten Aufschlägen 6/3 6/4.

Bei Joki gegen Fischer Hubert waren sämtliche Flugkurven eines Tennisballs anzusehen. Nach gewonnenem ersten Satz, steckte Joki den knapp verlorenen zweiten Satz gut weg und schlug im dritten Satz wieder zu, 6:1 5:7 6:3. Stefan konnte gegen Baminger Philipp seine ganze Klasse und Erfahrung seines Tennislebens auspielen und mit 6/4 6/3 seinen  Einzelsieg feiern.

 

Das 3er Doppel mit Joki/Stefan ging durch ein dynamisches Aufschlag/Volley Spiel von Baminger Philipp im 2-ten Satz mit 6/7 1/6 an Kopfing 1, das 2- er Doppel mit Tobi/Mike ging denkbar knapp im Match Tie-Break verloren, nachdem man den ersten Satz ein bisschen verschlafen hatte.

Chri und Franz die ein bärenstarkes Doppel an diesem Tag spielten, zogen den Platz nach einem 6/1 6/2 mit dem Schleppnetz ab.

Mit einem 6:3 Sieg in der Tasche konnte man sich Richtung Esternberg aufmachen und mit 1-er und 3-er Mannschaft den Abend ausklingen lassen.

Nächsten Samstag emfangen wir die 2-er Mannschaft aus Andorf.

 

3-er Mannschaft

Unsere 3-er zog es am Samstag nach Brunnenthal. Wir reisten verfrüht an, da uns ein Heilquellenbesuch bei der Bründl Kapelle vor dem Spiel noch Kraft geben sollte.

Mit Ali, Wuz, Brunnbau, Chico, Elias und Schild ging man in die Einzel. Chico, Elias, Brumfred und Schild mussten sich Einzel klar geschlagen geben. Wuz kämpfte sich gegen Wladi in den 3. Satz und konnte seine Partie mit 3/6 6/2 6/0 für sich entscheiden. Der Dreier Platz wurde auch bei Ali gegen Parzer Fabio zum Drei Satz Schauplatz. Nach 6/7 im ersten Satz konnte Ali durch seine Ausdauerstärke und Agressivität den zweiten mit 6/1 und den dritten Satz auch mit 6/1 gewinnen und den 2-ten Einzelpunkt für uns einfahren.

Im Doppel konnten Chico und Ali überzeugen und verhinderten mit diesem Sieg einen 3-er für Brunnenthal und so trennte man sich schließlich mit einem 3:6. In Esternberg angekommen, machte man sich wieder auf die Suche nach einer Heilquelle und wurde im Obergeschoss bei einem „Sielaff FK 230“ fündig.

Am Sonntag dem 13. Juni wird daheim gegen Rainbach 1 gespielt.

(by Tom, Steve, Mike, Martin.)

 

 

Runde 1


In insgesamt sechs Partien mit Esternberger Beteiligung, gelangen uns am Ende des Tages 3 Siege, 2 davon von unseren Hobbycupdamen und unserer Ü 35 Herren am Dienstag.

Herren 35

Nach dem Aufstieg der Senioren 35er Mannschaft in die Bezirksklasse West A, startete man am 1.Spieltag gegen UTC Pram-Wendling mit viel Motivation.
Nach langer Verletzungspause feierte dabei Torsten Grüblinger sein Esternberger Senioren-Debüt und reiste mit Thomas Litzlbauer nach Pram.
Auf tiefem Geläuf ließen beide Esternberger Tennis-Cracks in den Einzeln nichts anbrennen und gewannen ihre Spiele souverän in jeweils 2 Sätzen. Gleich im Anschluss wurde das Doppel gespielt, dass man dann auch glatt gewann und somit einen perfekten Einstand in die Saison mit 3:0 Punkten feierte. Leider war man im Vergleich zu Bruck-Peuerbach um 1 Game schlechter, so dass man in der Tabelle “nur” den 2.Rang aktuell belegt. MF Jürgen Pankratz war aufgrund dieser Tatsache anscheinend nicht zufrieden und kündigte noch am Abend personelle Konsequenzen für den nächsten Spieltag an.
Am Dienstag, 1.Juni, findet die 2.Runde auf heimischer Anlage gegen UTC Wels 1 statt (Beginn 17 Uhr).

Damen Hobby 7.5

Am Freitag kämpfte unser Damen Hobby Cup 7.5 Team gegen Andorf um die ersten Punkte in dieser Saison. Für Esternberg am Start waren Sandrieser Susi, Grasegger Michi, Fröhleke Julia und Breit Sabrina. Michi, Julia und Sabrina konnten ihre Einzel klar gewinnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte auch Susi die Partie noch drehen und im Champions-Tiebreak 10:5 gewinnen. Somit stand es 4:0 nach den Einzeln. Im Anschluss konnten auch beide Doppel durch die Paarungen Julia/Sabrina und Susi/Michi gewonnen werden. Somit konnte man mit einem 6:0 die Heimreise antreten und die ersten wichtigen Punkte in der Saison holen.

Damen Hobby 8.5

Ihr erstes Meisterschaftsspiel machten ebenso am Freitag zuhause unsere neugegründete Damen Hobby 8.5 gegen die Damen aus Raab 1. Nici, Heidi und Michi konnten ihre Einzel für sich entscheiden, nur Pilsl Maria musste sich der jungen Anna Schlöglmann geschlagen geben.

Im 1-er Doppel mit Maria/Evelyn verlor man denkbar knapp im Champ Tie-Break, im 2-er Doppel mit Michi und Michi konnte man mit 6/4 6/4 gewinnen und somit auf den ersten Heimsieg 2021 mit 4/2 anstoßen.

Herren Hobby 6.5

Ebenfalls am Freitag waren unsere Jungs von der Hobby 2 in Sankt Willibald am Start.
Da man die Willibalder nicht kannte, war man ein bisschen im Ungewissen was auf uns zukommen wird. Mauthi und Mattl verloren leider ihre Einzel, dafür konnte Andi und Hannes in ihren beiden Partien überzeugen und auf 2:2 stellen. Im Doppel wollte wir mit Hartinger /Heli und David/Reischi noch einen Punkt holen. Das 1-er Doppel ging relativ klar an Willibald. Im 2-er Doppel entschied sich das Match erst im Champ Tie-Break mit 10/6 für St.Willibald. Somit endete die Begegnung mit 4/2 für St. Willibald.

Bei der anschließenden Nachbesprechung mit Bier und Toast spezial (hierbei wird frischer Krenn aus Geiselham in den Toast hineingelegt und erzeugt so eine Geschmacksexplosion im Gaumen) neigten sich die Bierreserven der Willibalder bald zu Ende. Der Kühlschrank kam an seine Leistungsgrenze und musste mit den letzten Reserven der Umgebung einige Male frisch aufgefüllt werden. Es wurden alle Reserven von Altschwendt bis Enzenkirchen zusammengetrommelt und zum Tennisheim gebracht.

Mit so einem starken Auftreten der Esternberger hatte man in Willibald nicht gerechnet und man einigte sich um 21:45 auf einen Sieg für Esternberg in dieser Disziplin.

2-er Mannschaft

Auch das Sauwald Derby in der 1. Klasse unserer 2-er gegen Münzkirchen 2 stand wettertechnisch unter keinem guten Stern. Da Münzkirchen 1 dieses Wochenende spielfrei hatte, wurde die 2-er Mannschaft von oben verstärkt.

Um 13:00 Uhr wollte man eigentlich starten, doch abgesehen von einem Schwimmkurs auf den Plätzen 1 und 2, war am Samstagmittag nicht viel möglich. Man startete verspätet um ca. 14:00 mit den Einzeln. Chri, Franz und Marcel begannen mit den Einzeln. Chri verlor in 3 Sätzen gegen Täuber Geri, Franz verlor 3/6 2/6 und Marcel konnte gegen Leitmüller Harald leider nur mit 1/6 2/6 vom Platz gehen. Tobias gegen Klamminger Jogo ging 2/6 3/6 aus und das deutsche Jugendduell auf 1 Ratzinger Lukas gegen Hutterer Nicolas 3/6 3/6. Auf Platz 3 konnte Wallner Mike gegen Haider Mandi mit 6/2 7/6 den einzigen Einzelpunkt holen. Da nach den Einzeln wieder eine Wetterfront in die Schörgenecker Schneise zog, einigte man sich die Doppel am Sonntag um 16:00 zu spielen.

Chri/Franz im 1-er, unser NextGen Doppel Mike/Marcel im 3-er und Reini mit Nicer (der am Samstag wegen Schmerzen im Goldzahn verhindert war) im 2-er Doppel war die Aufstellung, um noch einen Punkt zu holen gegen die sehr starke Aufstellung von Münzkirchen 2.

Chri und Franz verloren mit 2/6 4/6 gegen Hutterer/Klamminger, Nicer/Reini gewannen mit 6/3 6/3 gegen Täuber/Leitmüller, Mike und Marcel verloren gegen Breit/Haider mit 3/6 2/6. Damit war dieses Wochenende mit einem 2:7 tennistechnisch abgeschlossen.

 

3-er Mannschaft

Gegen St. Marienkirchen 2 begannen die Einzel für uns Joki, Kropfi und Ali. Joki gegen Schönberger Erich und Kropfi gegen Dollereder Jonas mussten ihre Einzel abgeben, Ali auf 6 siegte 6/1 6/1 gegen Knoll Manuel. Elias gegen Pichler Sigi ging 2/6 4/6 aus. Wuz der in seinem 140. ÖTV Spiel gegen Mayr Jakob mit 6/3 und 6/2 gewann, holte somit den 2-ten Punkt. Auf 1 spielte dann Krivec Roli gegen Novak Stefan, Roli der 2019 das letzte Mal seine Peitsche für den UTC Esternberg schwang setzte sich mit 6/4 und 6/2 durch und somit bilanzierte man mit 3:3 vor den Doppeln.

Die dann wie folgt gespielt wurden: Roli/Joki im 1-er, Lenzi/Kropfi im 2-er, Elias/Ali im 3-er Doppel.Da man leider nur das 1-er Doppel gewinnen konnte stand es am Ende des Tages 4:5.

Wir gratulieren allen siegreichen Mannschaften!

Und all Jenen die diesmal nicht siegreich blieben, können wir nur Eines mit auf den Weg geben: das nächste Meisterschafts-Wochenende kommt bestimmt.