Jahresrückblick 2022

War man beim UTC Esternberg in den letzten Jahren bereits an regelmäßige Titeln bei den Damen- und Herrenteams in der Mannschaftsmeisterschaft des oberösterreichischen Tennisverbandes gewöhnt, so markiert das heurige Jahr 2022 sicherlich einen außergewöhnlichen Höhepunkt in der Vereinshistorie.

5 der 10 gemeldeten Damen- und Herrenmannschaften konnten in ihren Ligen den Meistertitel erringen – eine unglaubliche Titelquote von 50%!

Insbesondere bei den Hobby-Cup Teams knallten die Sektkorken, mit den Titeln bei Damen Hobby 1, Herren Hobby 1 (ohne Punkteverlust), Herren Hobby 2 (2.Titel in Folge).

Auch die 2.Damenmannschaft im Hobby Cup spielte eine starke Saison und konnte hinter UTC Schardenberg den 2.Platz erzielen.
Aufgrund des regen Zulaufs neuer Vereinsmitglieder wurde heuer erstmals eine 3.Herrenmannschaft im Hobbycup gemeldet. Die Mannschaft, zum Großteil gespickt mit Tennis-Neulingen, hielt dabei in vielen Spielen gut mit.
Im ersten Jahr ihres Antretens in der Einstiegsliga, krönte sich die neu gegründete Damenmannschaft mit 6 Siegen aus 6 Spielen zum souveränen Meister. Die Spielerinnen Sabrina Breit, Susanne Sandrieser, Julia Fröhleke, Michaela Grasegger, Tanja Litzlbauer, Maria Breit-Dietrich, Nicole Probst und Viktoria Ortner konnten dabei eine Matchbilanz von 33 Siegen bei nur 3 Niederlagen aufweisen. Da man in dieser Liga aufstiegsberechtigt ist, wird man somit nächste Saison in der Bezirksklasse auf Punktejagd gehen.

Bei den Herrenteams in den allgemeinen Spielklassen musste man heuer leider einen Abstieg hinnehmen. Die Herren 1 steigt nach 8 Jahren aus der Regionalklasse West ab, während die Herren 2 und Herren 3 jeweils eine solide Saison spielten und dabei auch die Jugendspieler gut einsetzten.

Erstmals in der Geschichte des UTC Esternberg gibt es in der nächsten Saison eine Landesliga-Mannschaft, denn die Senioren 35 konnte im 3.Jahr ihres Bestehens den 3.Titel en suite erzielen. Neben den Esternbergern Thomas Litzlbauer, Torsten Grüblinger und Kapitän Jürgen Pankratz war auch der Passauer und langjährige Esternberger-Spieler Willi Kühberger maßgeblich am Aufstieg beteiligt. Aufgrund der hohen Qualität in der Landesliga, kann nächste Saison nur der Klassenerhalt das Ziel sein.
Zusätzlich wurden heuer wieder zwei Mannschaften in der Jugend-Mannschaftsmeisterschaft gestellt.

Im Juli und August fanden heuer wieder traditionell die Vereinsmeisterschaften statt. Knapp 70 Spieler und Spielerinnen duellierten sich und sorgten somit auch nach Ende der Mannschaftsmeisterschaft, dass auf der Tennisanlage des UTC Esternberg immer was los war.

Sieger Vereinsmeisterschaften 2022:
Herren A-Bewerb: Michael Sollfrank (Finalgegner: Thomas Litzlbauer)
Damen A-Bewerb: Sabrina Breit (Finalgegner: Kerstin Schriefl)
Herren B-Bewerb: Ali Samadi (Finalgegner: Andreas Probst)

   

Zudem wurden im September und Oktober auch noch die Doppel-Vereinsmeisterschaften im Gruppenmodus ausgetragen, die Finals gehen jedoch erst Ende Oktober über die Bühne.
Weiterer Beweis für das große Interesse am Tennissport in Esternberg ist, dass heuer eine Rekordzahl von rund 35 Spieler und Spielerinnen beim alljährlichen Tennis-Trainingslager im April dabei waren.

„Nach“ der Saison ist „vor“ der Saison: Im heurigen Winter gehen 2 Herren-Mannschaften in der Winterrunde des OÖTV an den Start. Ziel ist es dabei, allen Spielern die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis zu sammeln als Vorbereitung für das neue Tennisjahr.
Man darf somit gespannt sein, was 2023 parat hält für den UTC Esternberg!

Autor: Thomas Litzlbauer